Meine Begeisterung gehört meiner Familie, dem künstlerischen Ausdruck, der Sprache und der Musik. Mit meinem Instrumentarium (Violine/Klavier/Cajon/Melodica)kommuniziere ich auf musikalische Art in diversen Formationen wie Frauenband, Ensemble und Kammermusik. Die Natur ist mein persönlicher Rückzugsort und meine Quelle der Inspiration. Als Kunsttherapeutin begleite ich Menschen in ihren kreativen und persönlichen Entwicklungsprozessen. Wenn die Zeit es zulässt, experimentiere ich leidenschaftlich gerne in einem Atelier in Küttigen, male Bilder (Tusch-Spielereien), gestalte lyrische Texte oder mache auch mal eine Ausstellung. In meiner Text-Werkstatt texte und designe ich Kunstkarten und Schreibbücher für schreibwort.

 

 

Berufliche Entwicklungen und Projekte :

2018

Anstellung als Gestaltungstherapeutin in der Klinik SGM Langenthal, Fachklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Diplom Integrative Kunsttherapie, Fachrichtung Mal- und Gestaltungstherapie IAC

2017

Arbeit als Gestaltungstherapeutin in einem Zentrum für Stressfolgeerkrankungen (Fachklinik für Burnout)

2016

Abschluss der Weiterbildung zur  integrative Poesie- und Bibliotherapie FPI/EAG Kolloquium bei Prof. Dr. mult. Hilarion Petzold und Ilse Orth /FPI/EAG in Graz

 

2016

Jahrespraktikum als Kunsttherapeutin in einer Suchtklinik im Kanton Aarau

 

2016

Weiterbildung zum Thema Timeslips- Methodik im Weiterbildungszentrum der Universität Zürich (Zentrum für Gerontologie)

 

2015

Angebot eines Schreibworkshops zum Thema „Schreiben zu Bildern“

 

2015

7-tägige Weiterbildung zum Thema  Mal- und Gestaltungstherapie in der Altersarbeit (Monika Huber / Ursula Zwahlen IAC)

 

2015 Kreative Schreibwerkstatt-Workshop an einer Frauentagung zum Thema „Humor in der Kirche“ in der Minoritätskirche Aarau

 

2014

Abschluss der Ausbildung zur integrativen Gestaltungstherapeutin Fachrichtung Mal- und Kunsttherapie IAC

 

2014

Kreativer Schreibwerkstatt-Workshop an einer Frauentagung zum Thema  „im Spannungsfeld verschiedener Lebens-Rollen“ in der Minoritätskirche Aarau

 

2014-2016

Beginn der Ausbildung zur integrativen Poesie – und Bibliotherapeutin am Fritz-Perls-Institut FPI/EAG in Deutschland (modulare Ausbildung)

 

2013

Praktikum in der Psychiatrischen Tagesklinik Liestal 20% (u.a. Aufbau und selbständiges Leiten einer Schreibwerkstatt-Gruppe)

2013

Praktikum in der Kantonalen Psychiatrie Baselland Liestal 40% (Mitwirken in Musik- und Theatergruppen sowie spezifischen kunsttherapeutischen Angeboten und Teilnahme an verschiedenen klinikinternen Weiterbildungen)

2013

Weiterbildung Intuitives Zeichnen und Malen bei Thomas Lüchinger

2012

Weiterbildung Inklusion – Gemeinschaftsbildende Prozesse durch nonverbale Kommunikation mit  Rainer und Laura Brückmann (Laura Brückmann ist Trägerin des Down- Syndroms)

 

2012

Weiterbildung Prozesstheater unter der Leitung von Madeleine Rhyner und Maju Zimmermann

 

2012

Abschluss der Ausbildung zur Maltherapeutin IAC

 

2012

Zeitlich begrenztes Malatelier in der Kindertagesstätte Lupine in Basel

2012

Weiterbildung: Kunsttherapeutische Arbeit mit Kindern unter der Leitung von Karin Wetter (Kunsttherapeutin GPK) und Guido Rubischung (Psychotherapeut FSP)

2010-2014

Beginn des gestaltungstherapeutischen Studiums, Fachrichtung Mal- und Kunsttherapie am IAC in Zürich

 

2006

Besuche diverser Kurse im musikalischen Bereich am Konservatorium in Zürich und an der freien Musikschule Basel

Manchmal still und leise

Manchmal schrill und weise

Manchmal auf der Hut

Manchmal voller Glut

Manchmal auf der Suche

Manchmal hinterm Buche

Manchmal Witz und Ironie

Manchmal gleicht’s der Parodie

Manchmal kräftig am Werkeln

Manchmal reif für die Inseln

Manchmal zärtlich wortumarmend

Und nicht zuletzt auch unterhaltend

2010 - present

2010 - present